0
Anfrage zu Objekt
Hackengasse 30, 1150 Wien
Vielen Dank
für Ihr Interesse
schliessen
vorname
nachname
telefon
email
Nachricht (optional)
Absenden
Galerie

Hackengasse 30,

1150 Wien
Kaufpreis
279.000 €
Grundriss Teilen
zurück
Übersicht
38,10 m2
Etage 4
Top: 29
3 Zimmer
3% Provision
1 Badezimmer
9,09 m2 Balkon
verfügbar ab: Ende 2022
Beschreibung
Wohnen in der Hackengasse In dem Projekt in der Hackengasse werden Wohnungen zwischen 36 und 115 m² gebaut. Lage Das Haus Hackengasse 30 in Rudolfsheim Fünfhaus, dem 15. Wiener Bezirk befindet sich zwischen der Stadthalle und dem Westbahnhof. 35 Wohnungen in der Größe von 36 bis 115 m² stehen in einem der am stärksten boomenden Grätzel Wiens zur Verfügung. Wer hier seinen Platz findet, investiert in die Zukunft. Die Ubahn Stationen Urban-Loritz-Platz, Schweglerstraße und Westbahnhof sowie die Straßenbahnstationen der Linien 9 und 49 liegen wenige Meter vom Gebäude entfernt und verbinden dieses Grätzel in wenigen Minuten mit der Wiener Innenstadt. Der Westbahnhof und in weiterer Folge die neu gestaltete und verkehrsberuhigte Mariahilfer Straße laden zum Einkaufen und Flanieren ein. In unmittelbarer Nachbarschaft rundet die Märzstraße mit ihrem reichen Angebot an Lokalen, kleinen Geschäften und Feinkostläden die Qualität dieses Standorts ab. In wenigen Gehminuten lassen sich der rund 11.000 m² große Reithofferpark und der mit 16.000 m² etwas größere Märzpark erreichen. Kinderspielplätze, Trinkbrunnen und viel Grün machen diese Parks zu einem guten Ausflugsziel für die ganze Familie. Auch das Nibelungenviertel mit seinen wunderschönen Plätzen und in weiterer Folge der Kleingartenverein Schmelz, ein kleines Dorf mitten in der Stadt befinden sich in der Nachbarschaft. Das „Schutzhaus Zukunft“ ist ein in ganz Wien bekanntes uriges Gasthaus, in dem auch immer wieder Kulturveranstaltungen stattfinden. Sein Name ist Synonym für die zu erwartende positive Zukunftsentwicklung des Grätzels. Geschichte Seit der Revitalisierung des Verkehrsknotenpunkts Westbahnhof im städtischen Westen von Wien blüht im 15. Bezirk eine neue, frische Lebenskultur auf. Die Märzstraße, angrenzend an die Hackengasse und den unweit davon liegenden gleichnamigen Park haben allerdings gar nichts mit einem lauen Märzlüfterl zu Frühlingsbeginn zu tun. Gehen wir zurück ins Jahr 1848. Von Frankreich über Deutschland breitete sich in diesem Jahr die bürgerlich-demokratische Revolution aus. In Wien bildete sich am 13. März eine große Demonstration gegen das autoritäre, monarchische System und für mehr Freiheit und Liberalität. Das Militär feuerte in die Massen, 35 Menschen kamen ums Leben. Die Opfer fanden ihre letzte Ruhestätte auf dem nicht mehr existierenden „Schmelzer Kommunalfriedhof“. An seiner Stelle befindet sich heute der Märzpark mit der Wiener Stadthalle und einem Mahnmal für die Opfer. Ein anderer Park, gleich in der Nähe, der Reithofferpark ist nach dem Gummifabrikanten und Erfinder des Kautschukgewebes Johann Nepomuk Reithoffer (1781–1872) benannt. Dort herrscht meist ein buntes Treiben von spielenden Kindern, plaudernden Eltern und zeitungslesenden Pensionisten. Wohnen zwischen Stadthalle und Westbahnhof Die gute Verkehrsanbindung durch die U-Bahn und die Straßenbahn rückt die Immobilie in die Nähe der Wiener Innenstadt und macht sie so zu einem attraktiven Platz für modernes Wohnen. Wer sich in diesem hippen, aufstrebenden Stadtteil von Wien ansiedelt, kann sicher sein, dass sein Investment beste Zukunftsaussichten hat. Wohnen in moderner Architektur, in grüner Umgebung und einem gemütlichen Ambiente ist Garant für positives Wohngefühl. Ansprechpartner: Herr Iman Ajdari Tel.: +43 (1) 596 60 20 668 || +43 699 17 55 66 68 || ia@jpi.at Herr Vladimir Adamovic Tel.: +43 (1) 596 60 20 641 || +43 699 17 55 66 41 || va@jpi.at Mehr Objekte finden Sie unter: w w w j p i a t WIR HABEN WAS FÜR SIE!
Energiebedarf
Heizwärmebedarf: 30.40
Effizienzklasse: B
fGEE: 0.76
Kosten
Kaufpreis
279.000 €
Ihr Ansprechpartner
Vladimir Adamovic
+43 1 596 60 20 +43 699 17 55 66 41 va@jpi.at
Objekt 101/14840
Jetzt anfragen
Auf Merkliste setzen
Ein bunter Schmelztiegel, der zum Bleiben einlädt

Eine mit Bäumen gesäumte Allee, ein lebendiger Platz voll kultureller Vielfalt und ein kleines Dorf mitten in der großen Stadt – so bunt präsentiert sich das Nibelungenviertel.

Grätzelbericht lesen
1
/
5
Newsletter Anmeldung
Vielen Dank
für Ihr Interesse
schliessen
Bitte stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu, um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können. Mehr Information
OK